Das Dorf Rustrel – das Colorado der Provence

Etwa eine Stunde mit dem Auto vom Campingplatz entfernt liegt das Dorf Rustrel, das Sie auf keinen Fall verpassen sollten, denn es kann auf eine einzigartige Geschichte zurückblicken und ist in eine unglaublich schöne Landschaft eingebettet. Das Colorado der Provence ist ein einfach zauberhaftes Ausflugsziel für die ganze Familie. Es ist wirklich selten, einen ehemaligen Industriestandort von solcher Schönheit anzutreffen.

Ockerabbau im Dorf Rustrel

Ende des 19. Jahrhunderts wird der erste Ockersteinbruch im Dorf Rustrel eröffnet, das Teil des Gemeindeverbands Pays d’Apt-Luberon ist. Nach dem Abholzen der Bäume wird hier rote Tonerde abgebaut. Die Tonerde wird in den nahegelegenen Wasserläufen gewaschen, um sandiges Material vom Ocker zu trennen. Der letzte Arbeitsschritt erfolgt im Absetzbecken, wo ein bereits seit Urzeiten benutztes Pigment gewonnen wird: Es wurde sowohl von den alten Ägyptern als auch von den Künstlern verwendet, die die Höhlenmalereien in der Grotte de Lascaux anfertigten. Der Steinbruch ist ein Jahrhundert lang in Betrieb, bevor der Abbau 1992 endgültig eingestellt wird.

Photo
Photo
Photo

Eine industriell geprägte und trotzdem naturbelassene Landschaft

Zurück bleibt eine atemberaubende Landschaft inmitten der Gebirgskette Luberon, die schon bald den Spitznamen provenzalisches Colorado erhält. Die Felsen weisen alle Schattierungen von gelb bis leuchtend rot auf. Eine Vereinigung hat sich zum Ziel gesetzt, dieses industrielle und landschaftliche Erbe zu erhalten und bietet nun Besichtigungen mit oder ohne Führung an. Denken Sie daran, eine Kopfbedeckung, Sonnencreme und Wasser mitzunehmen. Viel Wasser … Wenn man dem Namen des ersten beschilderten Rundgangs Glauben schenken darf, beginnt hier die Sahara, und im Ockersteinbruch ist es dann richtig heiß! Die Besucherinnen und Besucher werden gebeten, die beschilderten Wege bei ihrem Rundgang nicht zu verlassen, denn die Umgebung ist empfindlich. Nur langsam hält die Natur wieder Einzug und die noch jungen Bäume, Sträucher und wild wachsenden Orchideen müssen geschützt werden.

Olivenölmühle

Das Dorf Rustrel liegt zwar auf nur 400 m, aber es besteht die Möglichkeit, bis auf 900 Meter hochzusteigen, um einen großartigen Ausblick über die Ockerfelsen und das Dorf zu genießen. Die zahlreichen beschilderten Wege laden zu ausgedehnten Rundgängen ein. Nähere Informationen zu den verschiedenen Routen erhalten Sie beim Rathaus.
In Rustrel befindet sich auch eine im ursprünglichen Zustand erhaltene ehemalige Olivenölmühle, die besichtigt werden kann. Eine bereichernde Erfahrung, die Lust gibt, die am Markt erworbenen Tomaten mit etwas Olivenöl aus Luberon zu genießen … Rund um das Dorf Rustrel teilen sich die Olivenbäume die Gegend mit Rebstöcken, aus denen Wein mit der geschützten Ursprungsbezeichnung AOP Mont Ventoux gekeltert wird.

photo
photo
photo